1. Was ist HIPPOLINI Reitunterricht für Kinder? – eine Einführung

    In Kleingruppen werden zusammen mit zwei ausgebildeten Ponys verschiedene Spiele und Übungen mit reichlich Bewegung für alle Beteiligten durchgeführt und der Umgang mit dem Pony geübt. HIPPOLINI® ermöglicht einen kindergerechten Einstieg in das Reiten- denn man weiß mittlerweile, dass Kinder wesentlich besser durch „Ausprobieren und Erleben“ lernen, als durch Frontalunterricht mit Kommandos wie „Hacken runter, Kopf hoch, sitz aufrecht…“

    Mit dem HIPPOLINI®- Reitkurs -Konzept können die Kinder rund ums Pferd bzw. Pony spielerisch folgende Inhalte lernen:

    • Umgang mit dem Pony
    • Versorgung des Ponys
    • Führen und Reiten im Schritt, Trab und Galopp
    • Grundwissen rund ums Thema Pferd
  2. Welche HIPPOLINI Reitkurse gibt es auf dem Birkenhof und wann fangen sie an?

    Es gibt die Reitkurse HIPPOLINI I (langsam, mit Spielen im Schritt und Trab) und HIPPOLINI II (schnell, mit Spielen im Trab und Galopp).

    Jeder Reitkurs umfasst 20 Einheiten und beginnt immer mit dem Schulanfang im Sommer oder zum Schulhalbjahr im Februar. Die Kurse finden 1x wöchentlich statt (außer in den Ferien) und dauern ein halbes Jahr.Die Reitkurse bauen aufeinander auf, die Kinder können aber auch mehrmals teilnehmen.

    HIPPOLINI fördert die Entwicklung. Im Reitkurs erarbeiten sich die Kinder eine Basis für ein gutes reiterliches Bewegungsgefühl und gute Koordination. Sie schulen ihre grob- und feinmotorischen Fähigkeiten und ihre Körperwahrnehmung. Die Kinder probieren selbstständig und bekommen im Reitkurs Hilfe angeboten, wo sie sie brauchen. Sie lernen, selbstständig und im Team Probleme zu lösen

    Leicht erlernbare Rituale bringen Ruhe und Sicherheit in den Ablauf der HIPPOLINI-Stunden. Die Kinder können im Reitkurs aber auch viel mitbestimmen, was sie tun möchten. Für ängstliche Kinder können die Eltern gern dabei sein. Die Erfahrung zeigt, dass die Kinder nach etwa drei bis vier Stunden HIPPOLINI mutiger und selbstständiger werden.

  3. HIPPOLINI Reitkurse… Wenn Kinder und Ponys spielend Freunde werden! Wie geht das?

    Jeweils zwei Kinder erforschen die Pferdewelt als Team mit einem Pony. Ein Kind lernt die Grundlage für die spätere feinfühlige Zügelführung vom sicheren Boden aus. Das zweite Kind „genießt das größte Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde“ und übt sich dabei im Ausbalancieren des Sitzes. Dann wird gewechselt.

    Jede HIPPOLINI-Stunde hat ein bestimmtes Thema zum Inhalt. Die Lernziele für das Führen und Reiten sind in Spiele einbezogen. In den HIPPOLINI- Spielen werden verschiedene Themen, z.B. sicheres Führen der Ponys, das Loslassen der Mähne, Balance und Vertrauen mit viel Phantasie geübt. Alles wird ausführlich erklärt und im Laufe des Reitkurses wiederholt. Die Kinder sind ganz ins Spiel und die Aufgabe vertieft. Sie vergessen ihre anfängliche Anspannung.

    Jeweils vor den Spielen werden die Fell- und Hufpflege, Fütterung der Ponys, Gesundheit und der Umgang mit der Ausrüstung erklärt bzw. geübt.

    Und am Ende des ersten Kurses steht als Lernziel auch schon der erste kleine Ausritt mit den Ponys auf dem Programm.

HIPPOLINI wurde entwickelt von Jeannette Wilke. Mehr Informationen über Jeannette Wilke und den HIPPOLINI-Verband finden Sie auf www.hippolini.de